Soulfood – Nicht nur für IT-ler Teil VIII – BierPoPoHühnchen oder Chicken on a Beer Can

Eine weitere Möglichkeit um sehr entspannt und lecker Hünchen zuzubereiten. Sieht lustig aus, ist extrem einfach und unglaublich lecker und saftig 🙂


Was benötigen wir an Zutaten für ein Hendl?

  • 1 Dose helles Bier (0,5L, kein Pils)
  • 1 ganzes, frisches Hendl
  • 1 (Zip-)Beutel in den das Hendl passt
  • Kleine Zwiebel (zB Schalotte)

Für die Marinade wird benötigt:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 TL gehackter Ingwer
  • 1 TL Koriander
  • 1 EL Paprika (edelsüss)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Chilli (scharf)
  • 1/2 TL Oregano
  • 2 TL Salz
  • 2 TL brauner Zucker
  • 10 EL Oliven Öl
  • 1 TL Honig

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Am Vortag die Marinade anrühren, dazu einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammenrühren.

C.a. 1/4 der Marinade entnehmen, mit 4 zusätzlichen EL Olivenöl mischen und in einem verschlossenen Gefäß für den Grill-Tag aufbewahren.
Das Hünchen waschen, mit einem Tuch abtupfen und in den Zip-Beutel geben. Den Rest der Marinade in den Beutel gießen und den Beutel verschließen. Dann die Marinade einmassieren, so dass sie schön verteilt ist. Und ab in den Kühlschrank bis zum nächsten Tag.

Am nächsten Tag das Hendl ca. 30 min vor Grill-Beginn aus dem Kühlschrank holen. Den (Gas)Grill auf 200 Grad Celsius vorheizten.

Die Zwiebel schälen, Bierdose öffnen und zur Hälfte austrinken 🙂

Die Dose auf die Mitte eines großen Tellers stellen, das Hendl auspacken und “auf die Dose setzen”. Das ganze sollte recht stabil stehen. Mit der Zwiebel die Halsöffnung verschließen, dann bleibst schön saftig 🙂

Dann das ganze wie im oberen Bild dargestellt auf die Mitte des Grills stellen. Nun sollte das Thermometer ins Fleisch gesteckt werden um die Gartemperatur zu überwachen. Ich verwende hier meistens die Brust, da diese das dickste Stück ist.

Haube schließen und mit einer Flamme indirekt bei Max 160 Grad Celsius langsam garen.

Bei einer Kerntemperatur von 75 Grad Celsius den Rest der Marinade mit einem Pinsel auftragen. Bei einer Kerntemperatur von 85 Grad Celsius ist das Hühnchen ideal saftig und durch. Vorsicht beim entnehmen der Dose, hier kann noch Heisses Bier enthalten sein.

Mahlzeit!